DJK-Basketballer Nieder-Olm spenden 1.111 Euro an die Selzlinge

Die Herren 4- und Freizeit-Basketball-Mannschaft der DJK Nieder-Olm hat den Selzlingen 1.111 Euro gespendet. Die Spende wurde von Mitgliedern der Mannschaft an die Kita-Leiterin Ann-Kathrin Jung übergeben.
„Wir haben seit Jahren die Tradition, beim Training ‚Kleinstbeträge‘ unter den Anwesenden zu sammeln. Das Geld spenden wir einmal jährlich an eine Organisation, die sich für benachteiligte oder beeinträchtige Menschen einsetzt“, erläutert der zweite stellvertretende DJK-Vorsitzende Thomas Zeipelt. „Wir freuen uns, in diesem Jahr die Arbeit der Kita Selzlinge zu unterstützen, in der Kinder mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich gemeinsam aufwachsen und wo beinträchtige Kinder dennoch die besondere Aufmerksamkeit und Förderung bekommen, die sie benötigen“, so Zeipelt weiter.
„Wir freuen uns sehr über die Spende und das Engagement der Nieder-Olmer Basketballer. Mit dem Geld werden wir unseren Snoezel-Raum weiter ausstatten“, erklärt Kita-Leiterin Ann-Kathrin Jung. „Der Snoezel-Raum ist insbesondere für unsere integrative Einrichtung ein wichtiger Ort, an dem die Kinder zur Ruhe kommen und entspannen können und die eigene Körper- und Sinneswahrnehmung gefördert wird“.

Zurück

Corona-Info vom 18.3.2020

Leider müssen wir – vorerst bis zum 17.04.2020 – gravierende Einschränkungen unserer Einrichtungen vornehmen:

  • In unseren Werkstätten sind die Arbeits- und Betreuungsangebote für unsere beschäftigten Menschen mit Behinderung eingestellt.
  • Die Produktion läuft bedingt weiter. Hier sind wir direkt im Gespräch mit allen unseren Kunden.
  • Die Tagesförderstätte in Mainz ist ebenfalls geschlossen.
  • Die Kindertagesstätten Rheinlinge und Selzlinge sind seit Montag geschlossen; eine Notbetreuung ist vorhanden.
  • Die Beratungsstelle „Liebelle“ bietet derzeit ebenfalls keine persönlichen Beratungstermine an.
  • Unsere Ambulante Wohnbegleitung findet statt. Erforderliche Absprachen erfolgen hier direkt mit den Klienten/Betreuungen.

Alle unsere Maßnahmen erfolgen mit Blick auf eine Risikominimierung, die Gesundheit der betreuten Personen und unseres Personals.

Wir danken für Ihr Verständnis, bitten Sie alle um einen sorgsamen Umgang in dieser seltsamen Zeit und wünschen viel Gesundheit!