Kick-off-Treffen "in.betrieb geht in.arbeit"

Am Montag haben wir alle für das Thema in.arbeit relevanten Organisationen und Leistungsträger zu einem Kick-off-Treffen eingeladen, um ihnen unsere neuen Visionen, Ziele und Projekte vorzustellen, die Vernetzung zu intensivieren und zu diskutieren, wie wir gemeinsam die Inklusion von Menschen mit Behinderung ins Arbeitsleben in der Region weiterentwickeln und voran treiben können.

Das Treffen hat im Skyroom von Boehringer Ingelheim stattgefunden und wurde von Boehringer-Arbeitsdirektor Kristjan Knudsen persönlich eröffnet. "Unser Ziel war vor allem, alle Akteur*innen abzuholen, so dass sie in der Lage sind, in ihren Organisationen und bei ihren Mitgliedbetrieben für in.betrieb und in.arbeit und die Inklusion von Menschen mit Behinderung zu werben", so in.betrieb-Geschäftsführer Michael Huber. Der Austausch im Plenum und in kleinen Brainstorming-Gruppen war sehr gut und ideenreich.

"In einem nächsten Schritt werden wir Ansätze in individuellen Gesprächen vertiefen und eine eigene Kampagne starten", ergänzt in.arbeit-Leiter Andreas Form. "Wir danken an dieser Stelle Boehringer Ingelheim und dem dortigen Inklusionsbeauftragten Olaf Guttzeit sehr für die Unterstützung bei diesem für uns so wichtigen Thema".

Weitere Informationen zum Bereich in.arbeit und den aktuellen Projekten finden Sie hier.

Fotos:  Wolfgang Reuter

 

Zurück

Corona-Entwicklungen bei in.betrieb und mittendr.in

Achtung: Zutritt ins Haus nur mit Testnachweis und FFP2-Maske!

Sehr geehrte*r Besucher*in,

gemäß §28b IfSG dürfen Sie die Einrichtung nur betreten, wenn Sie asymptomtatisch und getestet sind und einen tagesaktuellen Testnachweis mit sich führen. Diese besondere Testpflicht besteht unabhängig von einem Impf- oder Genesenenstatus.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie die Einrichtung nicht unbegleitet betreten dürfen. Informieren Sie Ihre Kontaktperson telefonisch über Ihre Ankunft. Diese wird Sie abholen und Ihren Testnachweis kontrollieren.

Vielen Dank für Ihr Mitwirken!