Aktuelles

 

Um 9.11 Uhr startete am 21. Februar mit dem Einmarsch der Garden die diesjährige Fastnachtsparty. Neben Auftritten der Drei Kakteen, der Hausband und der in.betrieb-Gesangsgruppe war der absolute Höhepunkt der Besuch der Humbas. Mit "Lewwerworscht" oder "Im Schatten des Doms" konnten sie mal wieder das Publikum hellauf begeistern und für einen guten Start ins Fastnachtswochenende sorgen! Wir danken den Humbas für Ihren Einsatz und allen Helfer*innen und Organisatoren der Party! Helau!

Gut drei Jahre nachdem ein Brandschutzgutachten das Aus für das Hauptgebäude und damit den größten Teil des Werkstattbereichs der in.betrieb gGmbH brachte, beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte des Sozialunternehmens: Am 4.2.2020 unterzeichnete Geschäftsführer Michael Huber die Mietverträge für den neuen, dritten Standort in Ingelheim. Damit einher geht eine strategische und konzeptionelle Neuausrichtung der Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung, die es so bisher in der Region nicht gibt.

Am 29. Januar 2020 richtete der MNC zum 41. Mal die Fastnachtssitzung für unsere Beschäftigten aus. Neben vielen Gesangs- und Balletaufführungen hat vor allem der Auftritt der Mainzer Fastnachtssängerin Julia Döring für super Stimmung gesorgt und viele Beschäftigte zum Schunkeln auf die Bühne gezogen. Zum ersten Mal war auch die Altrheingarde aus Ginsheim dabei, die die Veranstaltung mit einer Polonaise durch die Halle abschloss. Wir danken dem MNC für eines der Highlights im in.betrieb-Jahr!

Corona-Info vom 18.3.2020

Leider müssen wir – vorerst bis zum 17.04.2020 – gravierende Einschränkungen unserer Einrichtungen vornehmen:

  • In unseren Werkstätten sind die Arbeits- und Betreuungsangebote für unsere beschäftigten Menschen mit Behinderung eingestellt.
  • Die Produktion läuft bedingt weiter. Hier sind wir direkt im Gespräch mit allen unseren Kunden.
  • Die Tagesförderstätte in Mainz ist ebenfalls geschlossen.
  • Die Kindertagesstätten Rheinlinge und Selzlinge sind seit Montag geschlossen; eine Notbetreuung ist vorhanden.
  • Die Beratungsstelle „Liebelle“ bietet derzeit ebenfalls keine persönlichen Beratungstermine an.
  • Unsere Ambulante Wohnbegleitung findet statt. Erforderliche Absprachen erfolgen hier direkt mit den Klienten/Betreuungen.

Alle unsere Maßnahmen erfolgen mit Blick auf eine Risikominimierung, die Gesundheit der betreuten Personen und unseres Personals.

Wir danken für Ihr Verständnis, bitten Sie alle um einen sorgsamen Umgang in dieser seltsamen Zeit und wünschen viel Gesundheit!