Qualität – den Menschen verpflichtet

Im zertifizierten Qualitätsmanagementsystem von in.betrieb sind die Prozesse und Abläufe im Unternehmen beschrieben. Darüber hinaus sind viele Arbeitsbereiche individuell zertifiziert.

Engagierte Mitarbeiter*innen

In der Werkstatt tragen qualifizierte Fachkräfte für Arbeits- und Berufsförderung die Verantwortung. Sie haben in der Regel eine Meister- oder Techniker*innenausbildung und eine 18-monatige sonderpädagogische Zusatzausbildung absolviert. Arbeitserzieher*innen und Heilerziehungspfleger*innen begleiten die Beschäftigten.

Sozialpädagog*innen und pädagogische Zusatzkräfte sind Ansprechpartner*innen für Beschäftigte und Personal bei Schwierigkeiten, Konflikten und Veränderungswünschen.

Qualitätsmanagement und Arbeitsschutz

Das gesamte Unternehmen orientiert sich an definierten Qualitätsstandards und überprüfbaren Qualitätszielen. Dies beinhaltet

  • aktives Gesundheits- und Arbeitsschutzmanagement
  • Beauftragte für Arbeitssicherheit, betriebsärztliche Versorgung, Brandschutz, Hygiene und Umweltschutz sowie Medizinprodukte
  • AZAV-Zertifizierung des Berufsbildungsbereichs und ausgewählter Qualifizierungsangebote

Corona-Entwicklungen bei in.betrieb und mittendr.in

Liebe Besucher*innen unserer Homepage,

leider halten auch für uns im neuen Jahr die Corona-Entwicklungen und die allgemeinen Beschränkungen weiterhin an. Dennoch hoffen wir, dass Sie gut und gesund in das neue Jahr gekommen sind.

  • In unseren Werkstätten ist die Betreuung nun bis zum 31.01.2021 weiterhin freiwillig; für ein entsprechendes Fernbleiben bis dahin bedarf es keines Attestes. Für Personen, die aktuell wieder in Beschäftigung gehen wollen, gelten unsere Hygieneregelungen und Schutzvorschriften. Individuelle Regelungen, wie z.B. eine Beschäftigung im Rotationsverfahren, ist nach Absprache ebenfalls möglich.
  • In unserer Tagesförderstätte erfolgt die Betreuung bis zunächst zum 31.01.2021 ebenfalls weiterhin auf freiwilliger Basis. Auch hier gelten weiterhin umfangreiche Regelungen zum Gesundheitsschutz; ein fortgesetzter Besuch ist möglich.
  • Gleiches gilt für unsere Rentner*innen-Struktur „zeit.raum“.
  • In den Kindertagesstätten Rheinlinge und Selzlinge gilt weiterhin Regelbetrieb. Allerdings bitten wir Sie gemäß der aktuellen Bestimmungen um eine Abwägung, ob der Besuch der Kita wirklich erforderlich ist oder eine anderweitige Betreuungsmöglichkeit besteht.
  • Unsere Beratungsstelle Liebelle ist zu den üblichen Zeiten telefonisch erreichbar.
  • Die Kolleginnen und Kollegen unserer Ambulanten Wohnbetreuung sind erreichbar und im Dienst.

Wir setzen weiterhin konsequent unsere Hygiene- und Schutzkonzepte um und sind zuversichtlich, dass wir damit und der entsprechenden Achtsamkeit aller Menschen bei in.betrieb den bestmöglichen Gesundheitsschutz sicherstellen können.

Ungeachtet allen anhaltenden Beschränkungen wünschen wir Ihnen ein „besseres“ Jahr als das seltsame Jahr 2020. Bleiben Sie uns gewogen!